Außenwirkung - wie werde ich so wahrgenommen wie ich es mir wünsche?

Das Thema Außenwirkung ist komplex. Es beinhaltet unzählige Ebenen, Verhaltensweisen, Mikik, Gestik, unser Auftritt in Social Media und...und...und... In diesem Beitrag findest du Beispiele und Ideen, wie du ein für dich stimmiges Konzept entwickelst, was deine Außenwirkung angeht.


Social Media

Fangen wir dort an, wo wir uns wohl am häufigsten Präsentieren, auf unseren Social Media Plattformen. Unsere Social Media Profile sind unserer Visitenkarte geworden, daher gilt es sie zu pflegen. Versuche für dich festzulegen, wie du wahrgenommen werden möchtest und schau dir Profile von anderen KünslterInnen an, denen du folgst, kannst du ein Muster erkennen? Was bewirkt dieses in dir? Als Beispiel kann ich dir zum Beispiel das Profil von Moderatorin Ruth Moschner an's Herz legen. Die Art und weise wie sie sich präsentiert spiegelt die Art und Weise wie sie moderiert finde ich sehr gut wieder, ihr Kanal ist authentisch und sympathisch, das erweckt Vertrauen und steigert das Engagement. What you see is what you get, für mich persönlich ist das wichtig, wenn du dich auf Social Media nicht als Kunstfigur sondern als echter, realer Künstler vermarkten möchtest.


On Stage

Ein sehr breitgefächertes Thema was von vielen vielen Fakroten abhängt, auf die ich gar nicht alle im Detail eingehen kann. Wichtig ist jedoch, alles was du tust, trägst oder sagst hat eine Wirkung auf andere Menschen. Versuche für dich herauszufinden in welcher Rolle du dich am wohlsten fühlst und wie du diese Rolle für dich persönlich perfektionieren kannst. Das heißt nicht, dass du wie ein Schauspieler eine Rolle einnehmen sollst, sondern in dem wie du wirklich bist deine Bühnenpersönlichkeit entwickelst, dann fällt es dir einfacher, diese Rolle auch zu wahren.

Das definitiert sich über diverse Faktoren. Ein wieder gutes Beispiel dafür ist z.B. Jean Pearl. Die Sängerin und DJane zeigt sich online genau so, wie ich sie auch auf und neben der Bühne kennengelernt habe. Sie hat ihren eigenen Stil entwickelt, das beginnt bei der Musik und der Art und Weise wie sie singt, über ihr Erscheinungsbild, ihr Social Media. Anders aber immernoch authentisch und das merkt man.


Mache dir Gedanken

  1. Was möchte ich aussagen? Wie möchte ich wahrgenommen werden?

  2. Wie kann ich das aussagen?

- Körpersprache (z.B. die Art wie du dich auf der Bühne bewegst)

- Kleidung und Style (Farben, Schnitt)

- Was sage ich? (z.B. bevor ich einen Song anmoderiere)

- Wie interagiere ich mit dem Publikum?

......


Es ist eine unglaubliche Bandbreite die man als Künstler abdeckt. Du kannst für dich persönlich am besten ein Visionboard anlegen, in dem du Ideen festhältst.


Es ist ein langer Prozess, in dem du dich selber entwickelst und kennenlernst. Probiere dich auf und entdecke: In welcher Rolle fühlst du dich selber wohl und in welcher nicht? Justiere neu und am wichtigsten: bleib dir selber treu, versuche nicht zu kopieren oder zu sein wie jemand anders.


_______________

Inbesondere für KünstlerInnen kann ich dazu aber ein persönliches Coaching empfehlen. Zum Beispiel das von Laura Kneip, sie ist A&R bei Sony Music und beitete Online-Coachings für MusikerInnen an: https://www.impuls-musicconsulting.de/online-coaching (Unbezahlte Werbung)



17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Livestream Sängerin