So schreibst du ein Angebot für Kunden (inkl. PDF-Vorlage)

Aktualisiert: 28. Dez 2020

Du hast eine Anfrage für einen Job erhalten? Super, jetzt heißt es ein Angebot zu schreiben. Wie das machst, erfährst du hier. Für weitere Infos lade einfach die beigefügte PDF Datei heurnter und los geht's!


Eine Info vorweg: Sobald du eine Anfrage erhalten hast, solltest du innerhalb von 48-72 Stunden ein Angebot senden, egal wie weit der Termin in der Ferne liegt. So kannst du dem Kunden direkt ein Signal geben, dass du 1. am Job interessiert bist und 2. organisiert bist und zuverlässig arbeiten kannst.


1. Das Design und Layout des Angebots

Das Design kann an deine Webiste / Flyer / Visitenkarten angepasst sein, muss es aber nicht. Wichtig ist, dass es übersichtlich ist und alle Infos auf einen Blick ersichtlich sind.


2. Der Inhalt des Angebots

Was gehört alles in ein Angebot? DAS WICHTIGSTE: SCHREIBE ALLES AUF, WAS EVENTUELL WICHTIG WERDEN KÖNNTE UND BESPROCHEN WERDEN MUSS. DU MUSST AM ENDE ALLES SCHRIFTLICH NACHWEISEN KÖNNEN! (Capslock ist hier angebracht, denn der größte Anfängerfehler ist es nicht alles detailreich aufzuschreiben!)


Dazu findest du hier eine kleine Checkliste, was auf keinen Fall fehlen darf:


Kopfzeile:

- Deine Anschrift, Kontaktdaten (Mail/Telefon)

- Ort, Datum

- Anschrift deines Kunden


Hauptteil:

- Betreff

- Höfliche Anrede, kurzer Einleitungssatz

- Tabelle / Auflistung deiner Leistungen + jeweiliger Preis

- Fahrtkosten / Spesen / Übernachtungskosten

- Zwischensumme (ohne Steuer)

- Steuer

- Endsumme

- Abschließender Satz und bitte um Rückmeldung

- Dauer der Gültigkeit des Angebots


Fußnoten:

- Steuernummer

- Bankverbindung

- Links zu Webisten o.ä.


Wie so etwas aussehen kann findest du in der angehängten PDF Datei.

Angebot Mustermann
.pdf
Download PDF • 50KB

Es gibt zwei Arten das Angebot abzuschließen. Entweder wird an das Angebot mit Bitte um Rückmeldung abgeschlossen oder es wird direkt ein von deiner Seite unterzeichneter Vertrag angehangen, sodass das Angebot umgehend in einen Vertrag umgewandelt werden kann. Ich wähle gerne die zweite Variante und füge Klauseln direkt an das Angebot an. So hat der Kunde direkt eine Übersicht über eventuelle Ausfallgagen und Absprachen.


Du hast weitere Fragen zu einem Angebot? Stelle sie gerne in den Kommentaren!

35 Ansichten0 Kommentare

Livestream Sängerin